lorem ipsum dolor sit


Pfarrbüro              0231/350989   

E-Mail: st-josef@arcor.de

Web: www.st-josef-nette.de          www.st-josef-nette-online.de

Bürozeiten:

Mo - Mi.    7.45 - 11.45                      

Do.             7.45 - 10.45                     

Fr. Geschlossen


Chronik 1977  bis1978




Einweihung des neuen Kindergartens an der Dörwerstraße

25jähriges Priesterjubiläum von  Pfarrer Huneke

Erster Spatenstich für das neue Gemeindehaus am 01. Oktober 1978

Baustelle des Gemeindehauses im Winter 78/79

zurück zur Chronik

1977

Am 24. April, dem Sonntag der geistlichen Berufe, feiert Pfarrer Huneke mit der Gemeinde sein silbernes Priesterjubiläum.

Bei der Pfarrgemeinderatswahl im Oktober werden auch einige jüngere Kandidaten gewählt. Es werden Sachausschüsse für Jugend, Caritas und Gottesdienst gebildet. Es besteht die Hoffnung, einen Neubeginn in der gemeindlichen Jugendarbeit einzuleiten.



Nach dem Verlauf der mieteignen Häuser Donarstraße 12-16, werden im nächsten Jahr die Wohnungen den Käufern übereignet. Die Pläne für ein Gemeindezentrum auf einem Teil der Gartengrundstücke der verkauften Häuser, sind vom Architekten erstellt und von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat verabschiedet.

1978

Nach langwierigem Genehmigungsverfahren erfolgt am 01. Oktober der erste Spatenstich für das neue Gemeindehaus. Ende November beginnen die Erdarbeiten.


Zum Jahresende wird aus Teilen der ehemaligen Kanzel und der Kommunionbank von der Firma Netthöfel ein neuer Altar für die untere Altarebene, sowie ein Ambo erstellt, Der Altar zeigt in derMitte Christus, links den Hl. Augustinus und rechts den Hl. Thomas von Aquin geschmückt. Pfarrer Huneke schreibt dazu in der Chronik:


Der neue Altar wie der Ambo seien stete Zeichen, Gott in Jesus zu sehen, Hier wird uns die Frohbotschaft vom ewigen Leben mit Gott verkündet. Es vollzieht sich in der hl. Messe besonders unsere Hingabe mit Jesus an Gott, den Vater. Geheimnisvoll  + wirklich wird die Gemeinschaft  mit Gott in Jesus im hl. Mahl genährt.